Über uns

Gegründet im Jahr 2000 in Hildesheim, befindet sich das Büro seit Juli 2004 in Peine/Vöhrum.

Schon im Jahr 2001 entwickelte sich der Schwerpunkt in Richtung Energieberatung. Mittlerweile stellt der Bereich Energieberatung für Wohngebäude und vor allem Unternehmen mit Nichtwohngebäuden den größten Teil der Tätigkeit dar.

Über die Eintragungen bei der DENA, der BAFA und der KfW-Bank sind für die Auftraggeber nahezu alle aktuellen staatlichen Fördermöglichkeiten nutzbar.

Im Jahr 2007 entstand zudem eine neue Kooperation in diesem Bereich mit der ISPEX AG.
Die ISPEX AG berät gewerblich-industrielle Energieabnehmer in energiewirtschaftlichen Fragen.

Mitglied im Bund der Energieverbraucher & Bund der Steuerzahler und Gründungsmitglied des Heimat - und Kulturvereins Vöhrum-Eixe-Landwehr e.V.

Im Jahr 2011 gelang der bis dahin größte Erfolg. Das im Jahr zuvor bei der edding AG realisierte Energiekonzept erhielt den Energy-Masters-Award für Energieeffizienz im Mittelstand. Im Jahr 2013 erfolgte die Auszeichnung eines weiteren realisierten Projekts mit dem Energy-Masters-Award für den Einsatz erneuerbarer Energien.
 
Im Dezember 2011 wurde der zertifizierte Fachkundenachweis für Energiemanager (ISO 50001) bei dem renommierten Umweltinstitut Offenbach erlangt. Regelmäßige Fortbildungen erhalten und steigern die Beratungsqualität.

SELBSTverständlich EFFIZIENT

Als engagierter Energieberater und Inhaber der BAU+ENERGIEBERATUNG Brokate lege ich natürlich großen Wert darauf auch selbst (im Büro und privat) sparsam mit Energie umzugehen und die Umwelt möglichst wenig zu belasten.

Einige Beispiele, die diese Bemühungen dokumentieren:
Der Neubau unseres Wohn + Bürohauses erfolgte 2004 als hochwärmegedämmter Holzrahmenbau mit Wärmpumpe, Kaminofen mit Wasserwärmetauscher und  Lüftungsanlage. Der Primärenergiebedarf unterschritt schon damals die Anforderungen der ENEV 2009 um über 10%.

 

Zwischenzeitlich haben wir auch eine PV-Anlage (5,9kWp) installiert. Ein modulierender elektrischer Heizstab sorgt für die Speicherung von Überschussstrom in Wärme. Der Kaminofen und die Wärmpumpe wurden durch  einen Pelletkaminofen mit Einbindung in das Heizsystem ersetzt. Das Lüftungsgerät wurde gegen ein moderneres Gerät mit höherem Rückgewinnungsgrad und sparsameren Ventilatoren getauscht. Somit heizen wir komplett regenerativ und emmissionsarm.

Wir haben seit dem Einzug laufend in energieeffiziente Haushalts- und Bürogeräte investiert, Stand-by-Verbraucher eliminiert und die Beleuchtung umgestellt. Der Stromverbrauch für unseren 4 Personenhaushalt inklusive Büro konnte so im Zeitraum 06/2006 bis 06/2016 von 4300kWh/a auf 2600kWh/a gesenkt werden. Die PV-Anlage produziert über 5.000kWh Strom im Jahr. Wir sind also rein rechnerisch auch Stromautark.

Der "unvermeidbare" Strombedarf, den wir für Haushalt und Büro noch zukaufen müssen, wird schon seit 2010 mit Ökostrom gedeckt.

Zu Terminen mit längerer Anfahrt wird inzwischen überwiegend die Bahn genutzt. Seit Mai 2008 noch intensiver, da seit dem auch das Flinkster-Carsharing-Angebot der DB AG genutzt wird. So können auch Kunden ohne nahegelegenen Bahnhof gut erreicht werden. Dadurch konnte die durchschnittliche Jahresfahrleistung mit dem eigenen PKW um ca. 24.000km/a gesenkt werden.

"Unvermeidbare" Fahrten erfolgen aktuell mit einem Peugeot 3008 Hybrid und mittels CO2-Kompensation zumindest rechnerisch klimaneutral.

Olaf Brokate im Juli 2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum & Datenschutz | Kontakt
© BAU + ENERGIEBERATUNG BROKATE